DRS Dermaroller mit 1200 Nadeln, wechselbarer Kopf

Top-Seller

DRS Dermaroller mit 1200 Nadeln, wechselbarer Kopf

DRS Dermaroller mit 1200 Nadeln, wechselbarer Kopf

Bewertungen (35)
Artikel-Bewertung: 4.9/5 (35 Bewertungen)  Bewertungen lesen
Artikelnummer
416
Modell-Nummer
DRS1200WE
Hersteller
DRS
Inhalt
1 Stück
Nadellänge

13,90
(Grundpreis: 13,90€ / Stück)

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten


Sie haben noch keine Variante gewählt.

Versandfertig in:  1 Werktag

Lieferzeit: 1-3 Werktage*



DRS Dermaroller System

  • Medizinprodukt Klasse I mit CE-Kennzeichnung
  • Nadeln aus rostfreiem Edelstahl
  • Ausführliche Gebrauchsanweisung auf Deutsch und Englisch
  • Einfache Anwendung und Handhabung
  • Viele diverse Modelle für unterschiedliche Behandlungsareale und Zwecke

In der ästhetischen Medizin ist die perkutane Kollageninduktion oder das sogenannte Needling eine relativ neue regenerative Behandlungsmethode zur natürlichen Verbesserung des Hautbildes. Dieser einfache und komplikationsfreie Weg, eine gesündere und jüngere Haut zu erreichen, gilt als eine Revolution, da das Verfahren sehr einfach ist, nachweislich effektive Ergebnisse liefert und nach der Behandlung nahezu keine Ausfallzeiten entstehen.

Im Unterschied zu anderen hautregenerierenden Ansätzen bleibt die Hautoberfläche nach einer Needling-Behandlung unversehrt, was bekannte Risiken wie Hyperpigmentierung und Narbenbildung ausschließt - das macht das Needling so besonders. Zur medizinischen Behandlung von Falten, Photoaging und Dehnungsstreifen galten noch vor einigen Jahren solche Methoden wie Chemische Peelings, Dermabrasion oder Laser-Resurfacing als Mittel erster Wahl. Zur Therapie von Narben kommen überwiegend chirurgische Verfahren zum Einsatz. Bei allen aufgezählten Verfahren kommt es zu einer signifikanten Schädigung der Haut mit möglichen unerwünschten Folgen. Da die Hautzellen während einer Needling-Behandlung nicht abgetrennt, sondern auseinandergeschoben werden, bringt das Verfahren all diese Risiken nicht mit sich. Da sich die erzeugten Mikrokanäle sehr schnell wieder verschließen, ist das Infektionsrisiko bei korrekter Anwendung ebenso äußerst gering. Die Methode ist sicher und ist für alle Hauttypen und selbst für empfindliche Bereiche geeignet.

Durch die Möglichkeit, unterschiedliche Nadellängen einzusetzen, eignet sich die perkutane Kollageninduktion für unterschiedlichste Zwecke wie Narbentherapie, Faltenkorrektur, Hautstraffung sowie allgemeine Verbesserung von Hautbild und Teint.

Häufig sind nach der ersten Anwendung bereits Ergebnisse sichtbar. Das endgültige Ergebnis ist jedoch einige Wochen oder sogar Monate nach der Behandlung zu sehen, da die angeregte Erneuerung des Gewebes sich über einen längeren Zeitraum fortsetzt.

Das Prinzip der perkutanen Kollageninduktion

Viele Hautprobleme entstehen nicht nur aufgrund von Verletzungen, Hauterkrankungen oder chirurgischen Eingriffen, sondern auch aufgrund eines Kollagenmangels in unserer Haut. Je mehr Kollagen unser Organismus produziert, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass beispielsweise Schwangerschaftsstreifen oder vorzeitige Falten entstehen. Leider verringert der Körper die Kollagenproduktion mit dem Alter - die Haut wird dünner, trockener und verliert an Festigkeit, Elastizität und Struktur.

Ziel des Needlings ist die Kollagensynthese zu fördern, sodass es zu einer qualitativen und quantitativen Verbesserung der dermalen Kollagen-Elastin-Matrix kommt. Ein bewährtes Therapieprinzip zur Beseitigung von Strukturschäden aufgrund von Kollagenmangels beruht auf der Aktivierung ihrer Selbsterneuerungskräfte, die einen Um- und Neubau des veränderten Gewebes veranlassen. Beim Needling werden durch Nadelpunktionen feine Perforationskanäle auf dem behandelten Hautgebiet geöffnet und intradermale Blutungen erzeugt. Die Wundheilungsmechanismen werden dadurch aktiviert, ohne dass die Hautoberfläche dabei signifikant geschädigt wird. Die Hautstammzellen werden stimuliert, sich zu teilen und neue Zellen sowie viel zusätzliches, wertvolles Kollagen zu produzieren.

Needlingtechniken und Indikationen

Es wird grundsätzlich zwischen folgenden Needlingtechniken unterschieden:

1. Medizinische Microneedling-Behandlungen, die hauptsächlich zur Einarbeitung von Arzneimitteln und Wirkstoffen sowie allgemeinen Verbesserung der oberen Hautschicht durchgeführt werden

2. Medizinische Needling-Behandlungen zur Anregung der Kollagensynthese (= für alle Hautprobleme, die sich mittels perkutaner Kollageninduktion behandeln lassen)

Die Indikationen lassen sich wie folgt einordnen:

Medical Microneedling

0,20 - 0,25mm - Einarbeitung von Arzneimitteln (z.B. medizinische Cremes gegen Pigmentflecken) und Wirkstoffen, epidermale Hautregeneration

Medical Needling

0,30 - 0,75mm - Fältchen und Linien (vor allem mimisch bedingt)

1,00 - 1,50mm - Falten im Alter von ca. 35 - 50 Jahren, Lichtschäden, Hautregeneration, Hyperpigmentierungen, Verbesserung von Hautbeschaffenheit und Elastizität, leichte Dehnungsstreifen, Narben

2,00 - 2,50mm - Falten im Alter von ca. 50 - 60 Jahren, Hautregeneration, Hyperpigmentierungen, Dehnungsstreifen, Verbrennungsnarben

3,00mm - Falten im Alter von ca. 60+ Jahren, erschlaffte Haut, Straffung des Bindegewebes, Dehnungsstreifen, Verbrennungsnarben, hypertrophe Narben

Kombination mit Wirkstoffkosmetik

Ein positiver und wichtiger Effekt der Behandlung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut. Nach dem (Micro-)Needling ziehen Arzneimittel und Wirkstoffprodukte durch die offenen Perforationskanäle direkt in die Haut ein, was ihre Wirkung essentiell verstärkt und den Needling-Effekt unterstützt. Durch diese Kombination können die besten Ergebnisse erzielt werden, denn solche Tiefenwirkung kann durch normales Eincremen der Haut nicht erreicht werden.

Beim Medical Needling ab 1,00mm ist für einen nachhaltigen Behandlungserfolg eine Vor- und Nachbehandlung mit Pflegeprodukten empfohlen, die Vitamine A, C und E enthalten. Diese Kombination an Wirkstoffen wirkt nachweislich dem Alterungsprozess entgegen, optimiert die Wundheilungskräfte der Haut und bietet gleichzeitig Schutz vor freien Radikalen.

Nadelarten und -Formen

Facettierte Nadeln

Nadeln pro Reihe: 60
Dicht aneinander platzierte, dreieckförmige Nadeln erzeugen mehr Perforationen mit einem größeren Durchmesser und bieten eine schnelle und intensive Behandlung.
Modell-Nr.: DRS180, DRS180WE, DRS180E, DRS600WE, DRS600E, DRS540, DRS1200WE, DRS1200E

Zylindrische Nadeln

Nadeln pro Reihe: 25
Sehr spitze und feine, ferner voneinander eingebaute Nadeln dringen tiefer in die Haut ein und bieten eine effektive und milde Behandlung, die gut für Anfänger geeignet ist.
Modell-Nr.: DRS32, DRS80, DRS200WE, DRS200E, DRS200, DRS400WE, DRS400E

Wechselbare Aufsätze

DRS Dermaroller mit wechselbarem Aufsatz:
DRS180WE, DRS200WE, DRS400WE, DRS600WE, DRS1200WE
DRS Aufsätze:
DRS180E, DRS200E, DRS400E, DRS600E, DRS1200E
DRS Dermaroller/Dermapens ohne wechselbaren Aufsatz:
DRS32, DRS80, DRS180, DRS200, DRS540

Unterschiedliche Nadellängen von DRS Dermarollern und Dermapens

Anwendergruppen

  • Nadellängen 0,20mm - 0,25mm - Heimanwendung
  • Nadellängen 0,30mm - 3,00mm - professionelle Anwendung

Wichtige Hinweise

  • Aus Hygienegründen darf das Gerät ausschließlich von ein und derselben Person benutzt werden.
  • Das Gerät ist wiederverwendbar (kann gereinigt, desinfiziert und sterilisiert werden).
  • Das Gerät wird in einer hygienischen Schutzfolie (nicht steril) ausgeliefert.
  • 2 Wochen vor und nach der Behandlung soll intensive Sonneneinstrahlung vermieden oder eine LSF-Creme angewendet werden (z.B. Dermedics SPF 15/50 UV Control Cremes). Der Lichtschutzfaktor der Creme hängt von der Jahreszeit sowie dem Land ab, in dem Sie sich während dieser Zeit befinden, bzw. befinden werden.
  • Reinigen und desinfizieren Sie die zu behandelnden Hautpartien vor jeder Behandlung gründlich mit einem Hautdesinfektionsmittel mit mindestens 70% Alkohol (z.B. Alcoderm Hautdesinfektionsspray). Berücksichtigen Sie dabei die Angaben des Desinfektionsmittelherstellers (insbesondere die Mindesteinwirkzeit).
  • Ab der Nadellänge 1,00mm wird empfohlen, die zu behandelnde Hautpartie mit einer Anästhesiecreme zu betäuben (z.B. Emla Creme). Berücksichtigen Sie dabei die Angaben des Herstellers (insbesondere die Mindesteinwirkzeit). Entfernen Sie die Reste der Creme vor der Behandlung.
  • Anwendung eines Dermarollers: nach der Vorbereitung der Haut sowie Aufbereitung des Geräts, wird der Dermaroller auf das zu behandelnde Hautareal aufgesetzt und unter Druck mindestens je 5 Mal vertikal, horizontal und diagonal über die Haut gerollt.
  • Anwendung eines Dermapens: nach der Vorbereitung der Haut sowie Aufbereitung des Geräts, wird die Haut in dem zu behandelnden Hautareal mit dem Dermapen per Handdruck mit hoher Frequenz gestempelt.
  • Achten Sie während der Behandlung darauf, dass Sie immer den gleichen Druck und die gleiche Geschwindigkeit beibehalten.
  • Bewahren Sie das Gerät sorgfältig und trocken in seinem Aufbewahrungsbehälter auf.
  • Bitte beachten Sie, dass das endgültige Ergebnis nach einer Behandlung, bzw. nach mehreren aufeinanderfolgenden Behandlungen, je nach Nadellänge und Indikation erst nach einigen Wochen bis mehreren Monaten sichtbar ist.

Kontraindikationen

  • Nicht behandelt werden können Personen, die:
  • Im Behandlungsareal offene Wunden, Schnitte oder Abschürfungen haben.
  • Im Behandlungsareal an Herpes Simplex oder einer anderen chronischen Hautinfektion leiden.
  • Im Behandlungsareal gefühllos sind (Nervenschädigung).
  • Im Behandlungsareal an Akne oder Couperose leiden.
  • In ihrer Vorgeschichte Wundheilungsstörungen / Neigung zu Keloidbildung gezeigt haben.
  • An Hämophilie oder Hautkrebs erkrankt sind.
  • Blutverdünnende Medikamente nehmen.

Wichtig: weitere Hinweise zur Anwendung sowie Informationen über mögliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.

Video

Korrekte Anwendung, Reinigung und Desinfizierung eines Home-Use Dermarollers zuhause - ein hilfreiches Video für Anfänger, die ihr Hautbild mit dem Dermaroller verbessern möchten.

Es ist noch keine Bewertung für DRS Dermaroller mit 1200 Nadeln, wechselbarer Kopf abgegeben worden.

Nach oben